Mittwoch, 15. Februar 2012

Schweizer Gewinn zum neidisch werden!


Werte Unternehmerinnen und Investmentbanker
Die Schweiz ist ein unbestritten schönes Land. Der touristische Reiz für Inder, Araber, Chinesen, Ecuadorianer, Togolesen, Australier und Menschen aus ähnlichen Breitengraden ist bei dieser intakten Natur und der wunderschönen Bergwelt (im Wallis), sehr gut nachvollziehbar. Aber die Schweiz hat nicht nur rein optisch viel zu bieten, nein sie kann zur Überraschung der übrigen Weltbevölkerung und entgegen gängiger Klischees scheinbar auch richtig gut mit Geld umgehen.
Während rund um die Welt die Menschen in Armut leben, mit Backsteinen und Molotov Cocktails um ihre Renten und gegen die Massnahmen zum Stoppen der Haushaltsdefizite kämpfen, schütteln wir in der Eidgenossenschaft  mal eben so ein Plus von 1,9 Milliarden aus den Ärmeln unserer Armani Anzüge.
Ich wiederhole, 1,9 Milliarden CHF, das ist eine 1, eine 9 und 8 Nullen. Nicht gerade wenig. Wenn man bedenkt, dass Tim Cook, der neue CEO von Apple im Jahr 2011 ein Einkommen von lediglich 378 Millionen Dollar ausgewiesen hat, müsste Herr Cook immerhin 5,3 Jahre für diesen Betrag arbeiten.
Georges Schaller - CEO

Keine Kommentare:

Kommentar posten